“Wenn ein Mensch in seiner Dachkammer ein Verlangen hegt, das stark genug ist,

setzt er von seiner Dachkammer aus die Welt in Brand.”

Antoine de Saint-Exupery

Über mich

Ich bin langjährige ärztlich geprüfte Gesundheitsberaterin nach Dr. Bruker, Fastenbegleiterin, Entspannungstherapeutin und Schmerzspezialistin nach Liebscher-Bracht. Seit 30 Jahren leite ich Praxiskurse in vitalstoffreicher Vollwertkost, Fasten- und Frischkostwanderungen. Außerdem gehören Vorträge zur Gesundheitsprophylaxe, Ernährungsberatung und Schmerztherapie zu meinem Programm. Seit 2005 führe ich meine Gesundheitspraxis und leite eine Arthrose-Selbsthilfegruppe. 2013 habe ich mein erstes Kochbuch und Ernährungsratgeber “Genuss ohne Reue bei Arthrose und Allergien” herausgebracht, das auch gesunde Feinschmecker erfreut. Ich freue mich auf alle Menschen, die sich mir in den Seminaren anvertrauen und denen ich durch mein Wissen und meine Erfahrung weiterhelfen kann.

Mein Angebot:

  • Ernährungs-Einzelberatung nach Terminvereinbarung
  • Telefonische Beratung unter der Nummer 0 63 31 / 4 62 89
  • Unternehmensberatung zur Gesundheitsförderung der Mitarbeiter
  • Gewichtsreduktionskurse: „Genuss ohne Reue“
  • Praxisseminare (Koch- und Backkurse)
  • Entspannungstherapie AT und PMR  – Einzel- und Gruppen
  • Vorträge
  • Fastenwanderungen
  • Basenfasten
  • Frischkost & Wandern
  • Arthrose-Selbsthilfegruppe
  • Ausbildung von Tagespflegeersonen

Und hier mein Lieblingsgedicht:

Stufen

Wie jede Blüte welkt und jede Jugend dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe, blüht jede Weisheit auch und jede Tugend zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern. Es muss das Herz bei jedem Lebensrufe bereit zum Abschied sein und Neubeginne, um sich in Tapferkeit und ohne Trauern in andre, neue Bindungen zu geben. Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben.

Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten, an keinem wie an einer Heimat hängen, der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen, er will uns Stuf ́ um Stufe heben, weiten. Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen, nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise, mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.

Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde uns neuen Räumen jung entgegensenden, des Lebens Ruf an uns wird niemals enden … wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!

— Hermann Hesse