Ich habe meinen Weg gefunden

Liebe Frau Hammerschmidt,

Ich muss mich endlich bei Ihnen mal melden. Seit März arbeite ich mit Ihrem Kochbuch. Anfänglich war ich sehr skeptisch, da einige Zutaten darin enthalten sind die ich nach dem Herrn Fisseler meiden sollte. Ich habe mich langsam herangetastet. Meide immer noch Essig und Honig, nehme Agavendicksaft und Zitronensaft. Morgens esse ich nur zwei Äpfel. Mittags gibt es immer einen großen Salat mit möglichst frischen Kräutern aus meinem Garten. Dann wird meistens ein Gemüsegericht aus ihrem Kochbuch zubereitet. Alle hier gebräuchlicheren Gewürze habe ich mittlerweile. Nach dem Essen trage ich mit dem Bleistift eine Bewertung zum Rezept ins Buch ein.Nachmittags esse ich höchstens Obst oder manchmal ein Paar Walnüsse oder Mandeln. Abends esse ich einen kleinen Salat und selbstgebackenes Brot mit meinem eigens hergestellten Aufstrich. Ich trinke morgens 2 Tassen Grünen Tee und ausschließlich Lauretana Wasser.

Mir geht es sehr gut. Ich war vor mindestens 3 Operationen. Beide Hüften, mindestens 1 Knie. Dazu habe habe ich Lendenwirbelarthrose. Ich kann wieder Fahrradfahren und längere Spaziergänge machen. Aber ich spüre meine Gelenke immer noch und habe noch einen langen Weg vor mir. Jetzt weiß ich, dass ich meinen Weg gefunden habe.

Da ich von Ihren Buch begeistert bin, bestelle ich noch ein Buch als Geschenk.

This entry was posted in . Bookmark the permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert